Wal, da bläst er!

Diejenigen unter euch die mich kennen, wissen es gibt 2 Dinge die mich sehr faszinieren. Zum einen meine Wahlheimat, die Dominikanische Republik, und zum anderen Wale, im besonderen Buckelwale.

Und jedes Jahr ab Mitte Januar bis Ende März zieht es diese sanften Riesen in die Dominikanische Republik, in die Bucht von Samaná. Dort finden sie die idealen Bedingungen um ihre Kälber auszutragen bzw. um sich erneut zu paaren.

Ich war schon zwei mal eher durch Zufall zur richtigen Zeit am richtigen Ort, aber leider hatte ich kein Glück 🙁

Ende 2014 versuchte ich meinem Glück etwas auf die Sprünge zu helfen und bewarb mich als Walflüsterer 2015, leider fiel die Wahl nicht auf mich, aber immerhin kam ich unter die letzten acht.

Mit etwas Abstand betrachtet, sollte es so kurz nach meiner Schlauchmagen-OP wohl einfach nicht sein.

Ihr fragt euch jetzt sicherlich Walflüsterer?…spinnt die Tante jetzt völlig???

Nein, der Walflüsterer oder auch Botschafter für die Buckelwale in Samaná, ist ein Traumjob den es wirklich gibt. Seit 2010 sucht das Tourist Board der Dominikanischen Republik zusammen mit CEBSE (Center for the Conservation and Eco-Development of Samaná Bay and its Surroundings) und weiteren Partnern jährlich nach einem neuen Walflüsterer, welcher die Umweltschutzorganisation CEBSE und die Crew von Whale Samaná für 4 Wochen vor Ort unterstützt.

Er begleitet Walbeobachtungs-Touren in der Bucht von Samaná, kartographiert mit einem GPS-Gerät die Aufenthaltsorte der Wale und Wal-Gruppen und berichtet ausführlich in den Sozialen Netzwerken über seine Erlebnisse mit den Walen und natürlich über Land und Leute der Dominikanischen Republik. 

Die Kandidatur für dieses Jahr habe ich bewusst nicht gestartet, da Roberts OP kurz bevor stand und ich ihn in dieser Zeit nicht 4 Wochen alleine lassen wollte.

Aber ich wünsche der diesjährigen Walflüstererin Alina viel Spaß bei Ihrer Tätigkeit und würde mich freuen wenn ihr Ihre Abenteuer zum Beispiel auf Facebook (Facebookprofil Walflüsterer) verfolgt.

Und vielleicht schlägt ja nächstes Jahr meine große Stunde.

XOXO

Angst fressen Seele auf

Habt ihr schon mal ganz große Angst um jemanden gehabt? 

Angst obwohl es logisch betrachtet total unbegründet war?

Ich sage  euch, diese Angst frisst wahrlich die Seele auf.

Da kann man noch so logisch sagen, es ist nur eine kleine OP, die Ärzte passen bestimmt gut auf. ABER diese unsägliche Angst ist viel Stärker.

Angst den Menschen den man doch jetzt erst in sein Leben gelassen hat wieder verlieren zu können. Angst das wieder einmal alle Träume zerplatzen könnten.

Diese Angst ist echt grausam, da man keinen wirklichen Gegner hat und nichts dagegen tun kann.

Diese Angst hat mir aber auch auf ein neues gezeigt, wie sehr ich meinen Hasi liebe und ihr könnt euch nicht vorstellen was für ein Stein mir vom Herzen fiel, als der operierende Arzt mich anrief um mir zu sagen, dass die OP gut verlaufen sei.

Natürlich machte ich mich direkt auf den Weg ins Krankenhaus zu Robert und erwartete meinen Patienten sehnsüchtig.

Erfreulicherweise war er super fit, hatte keine Schmerzen und scherzte direkt mit mir. So das ich ihn vorhin mit ruhigem Gewissen verabschieden konnte und euch jetzt hier in meinem kleinen WG Zimmer einen Einblick in mein Gefühlschaos geben konnte.

XOXO

Neues Jahr, neue Vorsätze, neue Kategorie

Das neue Jahr ist erst 16 Tage jung und ich glaube die meisten unter uns haben Ihre guten Vorsätze schon über Bord geworfen. Der eine möchte mehr Sport machen, ein anderer sich gesünder ernähren und wieder andere möchten mit dem Rauchen aufhören.

Einer meiner Vorsätze ist es diese neue Kategorie in Roberts Blog mit Leben zu füllen. Und da ich ein sehr vielseitiger Mensch bin und mich für vieles interessiere, haben wir der Kategorie den Namen Queens Corner gegeben.

Die Queen bin in dem Fall ich, Christine, und ich werde hier die verschiedensten Themen behandeln, die mich in irgendeiner Weise beschäftigen.

So und jetzt viel Spaß beim stöbern.

XOXO

PS: Robert hat die OP gut überstanden und ist sehr gut drauf. Ihr solltet daher sehr bald von ihm hören.