Angst fressen Seele auf

Habt ihr schon mal ganz große Angst um jemanden gehabt? 

Angst obwohl es logisch betrachtet total unbegründet war?

Ich sage  euch, diese Angst frisst wahrlich die Seele auf.

Da kann man noch so logisch sagen, es ist nur eine kleine OP, die Ärzte passen bestimmt gut auf. ABER diese unsägliche Angst ist viel Stärker.

Angst den Menschen den man doch jetzt erst in sein Leben gelassen hat wieder verlieren zu können. Angst das wieder einmal alle Träume zerplatzen könnten.

Diese Angst ist echt grausam, da man keinen wirklichen Gegner hat und nichts dagegen tun kann.

Diese Angst hat mir aber auch auf ein neues gezeigt, wie sehr ich meinen Hasi liebe und ihr könnt euch nicht vorstellen was für ein Stein mir vom Herzen fiel, als der operierende Arzt mich anrief um mir zu sagen, dass die OP gut verlaufen sei.

Natürlich machte ich mich direkt auf den Weg ins Krankenhaus zu Robert und erwartete meinen Patienten sehnsüchtig.

Erfreulicherweise war er super fit, hatte keine Schmerzen und scherzte direkt mit mir. So das ich ihn vorhin mit ruhigem Gewissen verabschieden konnte und euch jetzt hier in meinem kleinen WG Zimmer einen Einblick in mein Gefühlschaos geben konnte.

XOXO